"This site requires JavaScript to work correctly"

bewirb dich für dein wunschstudium

an bayerns internationalster hochschule

Jetzt online bewerben

technische hochschule deggendorf.

studieren, forschen & arbeiten

Herzlich Willkommen an der Technischen Hochschule Deggendorf! Einer Hochschule mit grenzenlosen Möglichkeiten, an der Studierende und Mitarbeiter:innen studieren, forschen, lehren und mutig Innovationen und Entwicklungen voran treiben. Entdecken Sie die THD - innovativ & lebendig.

 

   Aktuelle Corona Informationen


die hochschule


studieninteressierte


arbeiten, lehren und forschen


unternehmen


thd stories


veranstaltungen


aktuelles

Pressefoto

Studierende des Kompetenzfeldes Hospitality Management (Studiengang Tourismusmanagement) besuchten mit ihrer Professorin Dr. Suzanne Lachmann das Hotel “Scotty + Paul” in Deggendorf. Hier konnten die Studierenden live erfahren, wie ein konsequentes “Rebranding” in der Hotellerie funktioniert. Denn dieses Hotel hat sich sozusagen neu erfunden: Vom Markennamen, über das Hotelkonzept bis hin zu den Details der Inneneinrichtung. Hoteldirektorin Marta Gonzalez und die Deggendorfer Lehrbeauftragte Theresa Troglauer (zugleich Absolventin des Studiengangs Tourismusmanagement) gaben eine Hotelführung mit anschließender Fragestunde. Dabei wurden wertvolle Einblicke in den Hotelbetrieb gegeben und das gesamte Rebranding-Konzept mit den Studierenden geteilt.

Pressefoto

Am 24. November wurden an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) die Weichen für die Zeit nach Präsident Prof. Dr. Peter Sperber gestellt. Der Hochschulrat hat jetzt Professor Waldemar Berg, aktuell Vize-Präsident für Studium und Studierendenangelegenheiten, zum neuen Präsidenten der THD gewählt. Seine Amtszeit wird am 15. März 2024 beginnen.

Obwohl Sperber die Hochschule noch rund 16 Monate führen wird, wurde bereits in diesem Jahr das Verfahren zur Auswahl der Nachfolge eingeleitet und durchgeführt. Was vielleicht etwas ungewöhnlich klingt, ist es nicht. Dazu Birgit Augustin, Kanzlerin der Hochschule Deggendorf: „Wir wollten schon im Vorfeld unbedingt sicherstellen, dass der Nachfolgerin bzw. dem Nachfolger auch bei längeren Kündigungsfristen ein pünktlicher Amtsantritt möglich ist. Außerdem ging es uns darum, ausreichend Einarbeitungszeit zu gewährleisten.“

Mit Berg hat es nun ein interner Bewerber an die Spitze geschafft. Der ist nach einem langen Auswahltag gelöst und glücklich: „Ich freue mich natürlich, ein so verantwortungsvolles Amt zu übernehmen und bedanke mich beim Wahlgremium für das in mich gesetzte Vertrauen.“ Auch Noch-Präsident Sperber war mit dem Ausgang der Wahl sehr zufrieden: „Waldemar Berg und ich arbeiten schon viele Jahre zusammen. Ich denke, es war eine gute Wahl für die THD, denn die Kontinuität unserer Arbeit ist so gesichert.“ Und dass diese Arbeit in den letzten Jahren offensichtlich eine hervorragende war, das bestätigten tatsächlich auch alle anderen Bewerberinnen und Bewerber in ihren eigenen Präsentationen.

Insgesamt waren drei Kandidatinnen und drei Kandidaten ins Rennen gegangen. Sie alle hatten 20 Minuten Zeit, um sich und ihre Ideen zur Deggendorfer Hochschule ab 2024 vorzustellen. Im Anschluss mussten sie sich tiefergehenden Fragen des Hochschulrats stellen. Am Ende des Tages hatte dann der Hochschulrat, bestehend aus den zehn gewählten Mitgliedern des Senats und zehn weiteren Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft, das Wort. Die Abstimmung erfolgte in geheimer Wahl mit amtlichen Stimmzetteln. Berg, der gleich im ersten Wahlgang als Gewinner bestätigt wurde und seine Wahl noch direkt im Sitzungssaal annahm, wird nun gemäß dem bayerischen Hochschulgesetz Markus Blume, Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, zur Bestellung als zukünftiger Präsident der THD vorgeschlagen.

Pressefoto

Erneut erfolgreich bei der bayerischen Meisterschaft für Hochschulen und Universitäten bis 10.000 Studierende waren die Basketballer der Technischen Hochschule Deggendorf (THD). In Rosenheim erkämpften und erspielten sie sich am 16. November den heißumkämpften Pokal.

In der Gruppenphase konnten sich die Spieler der THD zunächst gegen das Team der Universität der Bundeswehr München, anschließend gegen die Hochschule Freising und zuletzt gegen die Basketballer der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf mit deutlichen Siegen durchsetzen. Im Halbfinale und Finale ging es dann nacheinander gegen die beiden Teams der Hochschule Rosenheim. Die Deggendorfer Basketballer behielten die Nerven und holten schließlich souverän den Titel.

Im Kader der Deggendorfer Hochschule standen diesmal Louis Keber (ASV Cham), Tizian Podlech, Jakob Kern, Ahmed Abdaal, Julian Hölzl, Ting Jung Ho, Tristan Cameron Hamala, Fabian Vogel, Mohammadreza Shooshtari, Samy Peker, Hugo Soler Gil und Jonathan Kern.

Chat Icon Chat Icon